Laurence Bonvin

Aletsch Negative

ab 11. Dezember verlängert

Aletsch Negative

Multi-Kanal HD Video Installation, 15 Min, Farbe, Stereo, 2019,

Der Aletsch ist der grösste Gletscher der Alpen. Auf dem Konkordia Platz, wo die drei Gletscher, aus denen er besteht, aufeinandertreffen, ist das Eis etwa 900 Meter tief. Glaziologen gehen davon aus, dass bis zum Ende dieses Jahrhunderts die meisten Gletscher der Alpen verschwunden sein werden und nur noch Fragmente des Aletschgletschers übrig bleiben werden. Aletsch Negativ bietet ein faszinierendes sensorisches und visuelles Erlebnis sowie eine doppelte Reflexion über die Natur des bewegten Bildes, seine Beziehung zum Standbild und zur Zeit. Der gefrorene Augenblick wird vervielfacht, um die Illusion von Bewegung zu erzeugen, eine Art Analogie der Verwandlung von Eis in fliessendes Wasser. Von Mikro bis Makro, Bild für Bild und Sequenz für Sequenz, mit einer Tonspur, die ausschließlich aus Feldaufnahmen besteht, enthüllt der Film die Intensität und Beschleunigung des Schmelzprozesses. Eine Elegie.

Finissage mit Buchpräsentation
Sonntag, 25. Oktober, um 16.00 Uhr
ALETSCH NEGATIVE – Laurence Bonvin,
156 S., Verlag: Manoir de la Ville de Martigny, Les Presses Réel, Dijon  /
Idea Books, Amsterdam
ISBN 978-2-8399-2998-1
49 CHF / 45 €

Führungen auf Anmeldung:  079 376 13 35